Lehm einer der ältes­ten Baustoffe

Lehm­bau­plat­ten, Lehm­putz, Korkdämmlehmplatten

Sanie­ren, Reno­vie­ren und Bau­en mit Lehm, dem idea­len Mate­ri­al für Ihr Wohlfühlklima!

Cellco natürliche Dämmstoffe Kork Lehm
Levita Lehmbaustoffe
Kork­dämm­lehm-Plat­te

Die KDL Plat­te aus natür­li­chen Roh­stof­fen wie Kork und Lehm für Innendämmung.

Cellco KDL Korkdämm lehm Platte
Wär­me­dämm­lehm

aus natür­li­chen Roh­stof­fen Kork und Lehm für wind­schie­fe und unebe­ne Innenwände

Cellco WDL Wärmedämm lehm
Lehm­bau­plat­ten

öko­lo­gi­scher Tro­cken­au­bau mit LEVITA und CLAYTEC

Levita Lehmbauplatte schwer
Mör­tel und Putz

Con­ta­ct-Dämm-Mör­tel CDM, Lehm­fein- und Uni­ver­sal­putz, Armierung

cellco Lehmfein und universalputz
Lehm­stei­ne

für Zwi­schen­wän­de und Vorsatzschalen

LEVITA Lehmsteine

Lehm, der Natur­bau­stoff für ein her­vor­ra­gen­des Raum­kli­ma. Lehm­bau­stof­fe sind schad­stoff­frei, feuch­tig­keits- und wär­me­re­gu­lie­rend, staub­arm und sie geben Wän­den den Charme natür­lich leben­di­ger Ober­flä­chen. Mit Lehm­bau­stof­fen redu­zie­ren Sie Gerü­che und Schad­stof­fe in der Raum­luft. Der Bau­stoff Lehm als schwe­res Mate­ri­al mit hoher Roh­dich­te trägt außer­dem zu einem guten Schall­schutz bei.

Die hier ange­bo­te­nen Haa­cke-Cell­co Lehm­bau­stof­fe und Levi­ta Lehm­bau­stof­fe wer­den in Deutsch­land pro­du­ziert. Sie wer­den aus­schließ­lich aus natür­li­chen, bau­bio­lo­gi­schen Roh­stof­fen her­ge­stellt und ent­hal­ten kei­ne che­mi­schen Zuschlag­stof­fe oder ähn­li­ches. Die hier­bei ver­wen­de­ten Mate­ria­li­en wer­den von regio­na­len Gru­ben gewon­nen und vor der Wei­ter­ver­ar­bei­tung aus­führ­lich analysiert.

ENDLOS RECYCLEBAR:

In sor­ten­rei­nem Zustand sind Lehm­pro­duk­te  end­los wie­der­ver­wend­bar. Soll­ten sie irgend­wann nicht mehr recy­celt wer­den, ist Lehm eine gute Gar­ten­er­de und belas­tet die Umwelt nicht mit Bauschutt.

Anwen­dungs­be­rei­che:

Die Kork-Lehm-Pro­duk­te sind spe­zi­ell für die Sanie­rung und Däm­mung von Alt­bau und Fach­werk­häu­sern im Innen­be­reich ent­wi­ckelt worden.

Die Lehm­bau­plat­ten wer­den im gesam­ten Innen­aus­bau, für Tro­cken­bau­kon­struk­tio­nen, Vor­satz­scha­len, bei Holz­stän­der­wer­ken für Trenn­wän­de, abge­häng­te Decken und den Dach­ge­schoß­aus­bau verwendet.

Beein­flus­sen Sie ihr Raum­kli­ma, put­zen Sie Ihre Wän­de mit Lehm. Durch das direk­te Angren­zen an die Raum­luft, kann er so sein gan­zes Poten­ti­al aus­schöp­fen, die Raum­feuch­te regu­lie­ren und die Wär­me spei­chern. Gleich­zei­tig las­sen sich unter­schied­lichs­te Ober­flä­chen­struk­tu­ren erzeu­gen. Wer­den Sie krea­tiv und ver­wirk­li­chen Sie ganz indi­vi­du­el­le Wohnträume.

Lesen Sie auch “Natur­dämm­plat­te ermög­licht Innen­däm­mung von Fach­werk­häu­sern”, ver­öf­fent­licht auf der Home­page der Deut­schen Bun­des­stif­tung Umwelt.

Urhe­ber des Inhal­tes und der Bil­der ist die Haa­cke Cell­co GmbH, die Eggin­ger Natur­bau­stof­fe GmbH und die CLAYTEC GmbH & Co. KG.