Kork Dämm­stof­fe

Kork, Natur­dämm­stoff aus der Kork­ei­che

ein Dämm­stoff aus der Natur

Die Däm­mung aus Kork ist sehr druck­be­last­bar, atmungs­ak­tiv, was­ser­ab­wei­send und schäd­lings­re­sis­tent. Däm­mung aus Kork­rin­de ver­rot­tet und fault nicht. Ein natür­li­chen und nach­wach­sen­den Roh­stoff, der sehr leicht, elas­tisch und dif­fu­si­ons­of­fen und damit atmungs­ak­tiv ist. Durch eine Däm­mung mit Natur­kork errei­chen Sie eine sehr gute Wär­me- und Schall­iso­lie­rung. Kork­dämm­plat­ten und Kork­schüt­tung sind unemp­find­lich gegen Feuch­tig­keit. Dämm­kork ist sehr gut geeig­net für die Innen­däm­mung oder auch die Däm­mung der Kel­ler­de­cke, aber auch zur Außen­däm­mung ist der Dämm­stoff ein­setz­bar. Als Tritt­schall­däm­mung unter Lami­nat oder auch unter Par­kett­bö­den leis­tet Dämm­kork sehr gute Diens­te und dämpft den Schritt­schall oder ande­rer Neben­ge­räu­sche. Kork­däm­mung ist als Dämm­schüt­tung, Plat­ten, Strei­fen und Rol­len erhält­lich.

Der von unse­ren Lie­fe­ran­ten impor­tier­ter Kork stammt zu zu einem gro­ßen Teil aus Por­tu­gal. Kork­ei­chen sind nicht Pes­ti­zi­den aus­ge­setzt. Sie wer­den ca. alle 9 Jah­re geschält. Haupt­ab­neh­mer für die­sen Werk­stoff sind zur Zeit immer noch Her­stel­ler von Fla­schen­kor­ken, aller­dings mit abneh­men­der Ten­denz. Dämm­stof­fe sind eher ein Neben­pro­dukt. Hier wer­den vor Allem die Res­te ver­ar­bei­tet, die bei der  Fla­schen­kork­pro­duk­ti­on übrig blei­ben.

Eine Beson­der­heit stellt unser Recy­cling­kork dar. Die­ser wird in Deutsch­land aus­schließ­lich von gemein­nüt­zi­gen Ein­rich­tun­gen, geschütz­ten Werk­stät­ten, her­ge­stellt. Dabei wer­den Fla­schen­kor­ken recy­celt wodurch das Müll­auf­kom­men ver­rin­gert wird. Kork-Recy­cling ver­min­dert natür­lich den Raub­bau an der Kork­ei­che. Damit ist Kork­sam­meln ein akti­ver Bei­trag zum Land­schafts­schutz und schafft Arbeits­plät­ze in den Werk­stät­ten für Behin­der­te, die die gesam­mel­ten Kor­ken sor­tie­ren, schro­ten und ver­pa­cken. Bei der Ver­ar­bei­tung wer­den natür­lich kei­ne Che­mi­ka­li­en oder  Zusät­ze ver­wen­det.

Die Wär­me­leit­fä­hig­keit ist her­vor­ra­gend. Es ist ein rege­ne­ra­ti­ver Roh­stoff  ohne Zusatz­stof­fe. Kork ist sowohl als Gra­nu­lat wie auch als Dämm­stoff­plat­te am Bau viel­sei­tig ein­setz­bar. Anwen­dun­gen von der Dach­däm­mung, der Däm­mung unter Est­rich und als Schüt­tung für Hohl­räu­me, sogar als Fas­sa­den­däm­mung, vor Allem als Innen­raum­däm­mung sind sehr gut mög­lich.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie auf den Her­stel­ler­sei­ten:

CELLCO

Euro-Cork

Kutz­ner-Kork