/Neue Zirkulation in großen und hohen Gebäuden
Neue Zirkulation in großen und hohen Gebäuden 2017-06-14T07:58:00+00:00

Neue Zirkulation in großen und hohen Gebäuden

Zirkulationsregler Funktionsweise

Der Zir­ku­la­ti­ons­reg­ler wird unter dem ent­fern­tes­ten Wasch­be­cken ange­bracht.

Er speist das noch in der Warm­was­ser­lei­tung ste­hen­de, bereits abge­kühl­te Was­ser in die Kalt­was­ser­lei­tung ein. Die­ses abge­kühl­te Was­ser wird im Warm­was­ser­spei­cher wie­der erwärmt. Mit dem Öff­nen des Was­ser­hahns in Mit­tel­stel­lung steht dadurch sofort hand­war­mes Was­ser zur Ver­fü­gung. Durch die Zir­ku­la­ti­on strömt aus der Warm­was­ser­lei­tung immer hei­ße­res Was­ser nach. Gleich­zei­tig fließt aus der Kalt­was­ser­lei­tung ste­tig käl­te­res Was­ser, sodass eine kon­stant hand­war­me Ent­nah­me­tem­pe­ra­tur erreicht wer­den kann.

An der Dusche lie­fert das Sys­tem zu Beginn bereits über 40°C war­mes Was­ser und auch die Küche erhält bereits zu Beginn nahe­zu hei­ßes bzw. nahe­zu kal­tes Was­ser.

Eigen­stän­di­ge Zir­ku­la­ti­ons­ein­heit für jeweils 8–10 Stock­wer­ke mit­tels Druck­min­de­rer und Wär­me­tau­scher

Beson­der­heit:

Die NEUE ZIRKULATION stellt eine kos­ten­güns­ti­ge Gesamt­lö­sung dar, da je nur ein Zir­ku­la­ti­ons­reg­ler für 8–10 Zim­mer nötig ist. Auf die­se Wei­se wer­den die Wär­me­ver­lus­te im Ver­gleich zur klas­si­schen Zir­ku­la­ti­on (mit Mög­lich­keit indi­vi­du­el­ler Strang­ab­schal­tung) hal­biert. Durch die Mög­lich­keit indi­vi­du­el­ler Strang­ab­schal­tung kann zusätz­lich Ener­gie ein­ge­spart wer­den.

In hei­ßen Län­dern mit kli­ma­ti­sier­ten Gebäu­den bedeu­tet der Ein­satz der NEUEN ZIRKULATION wei­te­re Ener­gie­ein­spa­run­gen (die Kli­ma­an­la­ge muss nur halb so vie­le Zir­ku­la­ti­ons­ver­lus­te abfüh­ren)

große und hohe Gebäude
NEUE ZIRKULATION in gro­ßen und hohen Gebäu­den

Urhe­ber des Inhal­tes und der Bil­der ist die Fa. Mil­ler Ener­gie­spar­sys­te­me.